Sonntag, 11. Juni 2017

OUTFIT / es gibt tage die vergisst man nicht, egal wie lange sie her sind.

hallo ihr lieben (:
eine für mich spannende aber für den wochenrückblick eher eine langweilige woche geht zu ende.
am montag hatte ich frei, weil an dem tag ein feiertag war. ich habe an dem tag nichts besonderes gemacht. nur mein zimmer aufgeräumt, youtube videos angeguckt und im bett gelegen.

dienstag war es dann soweit. morgens bin ich zur arbeit und habe dort einen termin gehabt zum unterschreiben von meinem festvertrag. schon irgendwie aufregend gewesen. außerdem habe ich an dem tag gesagt bekommen, in welcher abteilung ich jetzt arbeite. also der moment wo ich dann komplett alleine in der abteilung stand, wurde mir bewusst das die ausbildung jetzt vorbei ist. ich habe leider das pech, dass ich komplett alleine in eine abteilung gekommen bin und die anderen sind mit mehreren zusammen wo hingekommen. also ich arbeite momentan am band, da kommen wir alle nach der ausbildung hin und da werde ich in den nächsten monaten auch nicht weg kommen. ich weiß nicht ob euch das so mit der arbeit interessiert, aber ansonsten habe ich nichts spannendes zu erzählen die woche. grundsätzlich bin ich ein mensch, der gerne in seiner gewohnten umgebung ist und ich immer froh bin, wenn ich leute irgendwo kenne. ich war es durch die ausbildung gewohnt immer alle paar wochen die abteilung zu wechseln und sozusagen immer wieder neu anzufangen aber da wusste ich auch immer, dass ich bald wieder weg bin. aber jetzt bleibe ich in meiner abteilung vorerst. das gefühl war komisch. was ich bisher sagen kann ist, dass ich sehr froh bin über die leute die da arbeiten also die sind alle so hilfsbereit. das hätte ich nie erwartet und ich habe es auch nie so erlebt. das band hat eine taktzeit und das band ist eben nur so schnell wie der langsamste arbeitet und das bin ja in dem fall ich. setzt einen natürlich auch unter druck, aber dadurch das alle so nett sind und mir helfen, damit nicht wegen mir nichts mehr voran geht, war das schon ein riesen vorteil. außerdem arbeite ich jetzt auf schicht. momentan wechselt meine schicht jede woche und wenn keine mehrarbeit ansteht, habe ich auch am wochenende frei. also da habe ich wirklich glück gehabt. diese woche habe ich frühschicht, also schön um 4.30 uhr aufstehen. bin ich aber die woche sehr gut mit klar gekommen. an dem tag habe ich nichts mehr weiter gemacht, außer im bett gelegen.

mittwoch war ich auch arbeiten und danach noch mit dem hund draußen und ich habe noch ein bisschen am blog gearbeitet.

donnerstag war ich nach der arbeit beim arzt. in dem letzten wochenrückblick habe ich euch erzählt, dass ich seit längerem rückenschmerzen habe und die letzten tage ist es wirklich extrem geworden, vor allem jetzt bei der arbeit. viel konnte der arzt allerdings auch nicht machen. er hat mich eingerenkt und mir ne überweisung für den ortophäden gegeben. zumindestens ging es mir danach vorerst besser. der arzt wollte mich zwar krank schreiben aber das wollte ich nicht. ich war anfang des jahres schon 3 wochen wegen der op krank geschrieben und bei der arbeit ist das mit krankschreibungen nicht so gut, also die achten da sehr drauf und den stress wollte ich mir nicht antun.

freitag sind meine rückenschmerzen bei der arbeit wieder extrem geworden. allgemein war der tag so anstrengend. in den letzten tage habe ich immer mit jemanden zusammen gearbeitet, weil ich das tempo ja noch nicht mithalten kann aber da an dem tag zu wenig personal da war, musste ich komplett alleine arbeiten. es sind immer 5 runden mit ungefähr 1 1/2 stunden arbeitszeit und nach der dritten runde konnte ich dann das tempo mithalten aber ich war echt so fertig zum feierabend. es haben vorher immer schon alle gesagt wie hart es am band wird, aber das es so anstrengend wird hätte ich nicht erwartet. das körperliche ist einfach das problem. den beruf zerspanungsmechanikerin den ich gelernt habe ist zwar ein 'männerberuf' aber körperliche arbeit hat man da fast gar nicht, es gibt ein paar kleinigkeiten aber der beruf ist eher kopfarbeit. das ganze planen und programmieren fordert einen geistig auf jeden fall richtig aber da bin ich nach ein paar wochen gut mit klar gekommen. aber am band ist es echt nur ne körperliche arbeit, aber da muss man auch erstmal mit klar kommen. zuhause habe ich erstmal geschlafen und den abend habe ich auch nur mit dem laptop im bett verbracht und abends habe ich das finale von let's dance geguckt.

samstag bin ich morgens auch wieder früh aufgestanden, weil ich nicht ausschlafen wollte. also vor ungefähr 3 jahren hätte man mich am wochenende nicht vor 11 uhr aus dem bett bekommen und jetzt ist es das komplette gegenteil. auf jeden fall habe ich ein paar bilder gemacht und zwar outfitbilder. ich habe so viele klamotten die euch getragen zeigen möchte, dass ich mit dem fotografieren gar nicht hinterher komme. danach habe ich mein zimmer aufgeräumt und mittags war ich bei mc's. nachmittags habe ich geschlafen, fernseh geguckt und ich war mit dem hund draußen. abends habe ich am blog gearbeitet und kommentare beantwortet.

heute versuche ich morgens ein weiteres outfit zu fotografieren, außerdem mache ich sport, da bin ich die woche gar nicht zu gekommen und mittags gehe ich essen. nachmittags werde ich das wetter genießen und vielleicht auch an die innerste fahren. außerdem fahre ich heute abend zur arbeit, weil ich die woche nachtschicht habe. meine erste nachtschicht und ja ich freue mich darauf. jeder der mich kennt weiß, dass ich mich am meisten auf die nachtschicht gefreut habe. die nachtschicht geht von 22-6 uhr, frühschicht von 6-14 uhr und spätschicht dann von 14-22 uhr. ich werde euch auf jeden fall berichten, wie ich mit der nachtschicht klar komme und ob ich mich zu früh gefreut habe.

die bilder in dem heutigen post sind am schönberger stand entstanden. das ist auch schon wieder 3 wochen her, als ich dort war. die jeanshose habe ich neu, die werde ich euch am donnerstag auch noch in einem haul zeige. ja ich habe es endlich mal geschafft den haul zu fotografieren. aber dann könnt ihr hier die jeans gleich mal getragen gesehen. lasst mich gerne wissen, wie ihr das outfit findet ♥


outfit:

lederjacke - zara / oberteil - hollister / jeans - mango / schuhe - converse / tasche - michael kors

150 (2) 150 152 153 154 156 157 159

Kommentare:

  1. Das klingt nach einer wirklich stressigen Woche, ich hoffe das deine Rückschmerzen sich in nächster Zeit weniger oder gar nicht mehe bemerkbar machen werden! Das Outfit und die Location sind super schön ❤

    Liebste Grüße, Sally-Anne
    www.xosallyanne.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Bilder, dein Outfit sieht toll aus! Ich hoffe, dass mit deinen Rückenschmerzen ist bald wieder vorbei!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen